Projekt: MI KISCHTA—GÄRTLÄ

 

Wir durften im Frühjahr mit dem OGV-Dornbirn an die Arbeit gehen:

Jedes Kind baute mit Hilfe von Beate, Harry, Sigi und mir die eigene „KISCHTA“.

Voll Begeisterung schraubten, klopften, markierten, hämmerten…… alle Schüler, bis ihre

GÄRTEN“ fertig waren.

In einer weiteren Werkstunde wurden alle Kisten kunstvoll bemalt.

Anfang Mai war es warm genug, um unsere Kisten zu bepflanzen. Natürlich musste jedes Kind einen eigenen „SETZPLAN“ erstellen. Beate half uns dabei und erklärte uns, welche Pflanzen sich gut vertragen!

Und dann gingen alle ans Werk: mit Schaufeln, Gießkannen und in Arbeitskleidung erschienen die eifrigen Gärtner. Zuerst musste noch mit Jutte die Kiste ausstaffiert werden, damit die Erde nicht davon rinnt!!

Endlich konnte es losgehen: Erde schaufeln, Schubkarren fahren, Setzlinge bei Beate holen, im Gärtchen nach Plan die Pflanzen auslegen, einpflanzen, Blumen aussäen, gießen!

Das war ein Supertag! DANKE dem OGV!

Natürlich müssen wir in den nächsten Monaten unsere „KISCHTA-GÄRTLÄ“ liebevoll betreuen und gießen!

Hoffentlich können wir schon bald viele, gesunde Sachen ernten!



Im Zuge dieses Projektes begleitete Beate uns in die „Bündt“ von Tone, um Wiesenkräuter zu sammeln.

Sie erklärte uns, welche Pflanzen wofür nützlich und gut sind und welche wir besser nicht essen sollten.

Danach sortierten die Schüler das Gesammelte und schnitten es klein.

Anschließend wurden die WIESENKRÄUTER getrocknet.

Daraus mischten wir später ein Kräutersalz und fertig war unser MUTTERTAGSGESCHENK!